Gemeinsam viel geschafft!

2022 war ein Jahr der großen Herausforderungen für das Ehrenamtsprojekt Angekommen. Nachdem die Zahl der Deutschkurse während der Corona-Pandemie zunächst rückläufig war, stieg die Nachfrage im Frühjahr 2022 sprunghaft an. Auslöser war die große Zahl ukrainischer Flüchtlinge nach dem russischen Überfall auf ihr Heimatland.

Bis zur Mitte des Jahres verdoppelte sich die Zahl der Teilnehmer*innen in unseren Deutschkursen auf fast 400. Jetzt war vor allem Organisation gefragt: Weitere Unterrichtsräume mußten gefunden und vor allem zeitnah neue Ehrenamtliche gewonnen werden. Die große Hilfsbereitschaft Wiesbadener Frauen und Männer ermöglichte die rasche Einrichtung neuer Kurse, vor allem für Anfänger. Da ukrainischen Geflüchteten jedoch zeitnah Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zugewiesen wurden, kam es zu einer hohen Fluktuation in den Kursen von Angekommen und damit zu weiteren organisatorischen Herausforderungen.

Aber auch die Nachfrage von Menschen aus anderen Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschkursen ist weiterhin hoch. Ende des Jahres 2022 konnten 359 geflüchtete Menschen und Migranten aus über 50 Ländern bei Angekommen Deutsch lernen. Möglich wurde dies, weil sich 85 Frauen und Männer regelmäßig ehrenamtlich engagieren.

Kunstworkshop

Farbe ins Leben bringen

 „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“, davon war Pablo Picasso überzeugt.

Dass die eigene künstlerische Betätigung darüber hinaus ganz neue Erfahrungen bringt und bisweilen verborgene Talente entdeckt werden, das zeigte ein Kunstworkshop von Angekommen am Samstag, den 26. November. Das Thema: Expressionistische Porträtmalerei, vermittelt durch die Wiesbadener Künstlerin/Kunstpädagogin Marion Thomas-Simpson.

16 Frauen und Männer aus verschiedenen Deutschkursen von Angekommen machten mit. Für einige war es die erste Erfahrung mit Pinsel und Farbe.

Nach mehr als vier Stunden hoch konzentrierter Malerei konnten erstaunliche Ergebnisse präsentiert werden. Und darüber waren sich alle einig: Fortsetzung erwünscht!

Syrisch-arabischer Kochkurs

Einblick in die Geheimnisse der syrisch-arabischen Küche erhielten die Teilnehmer eines Kochkurses bei „Angekommen“. Nachdem Ramia Abo Ayoun Alsoud zunächst die wichtigsten Zutaten und Gewürze sowie die Präsentation der Speisen erklärt und Fragen beantwortet hatte, wurde gemeinsam geschält, geschnippelt und gekocht – vor allem die verschiedensten Variationen von frischem Gemüse.

Die syrische Küche ist Slow-Food und ausgesprochen wohlschmeckend, darüber waren sich beim gemeinsamen Essen alle einig.

Teilnehmer des Kochkurses waren die Gewinner eines Ratespiels, das „Angekommen“ anlässlich des Internationalen Sommerfestes am 10. September durchgeführt hatte. Mit ausgewählten Fragen aus dem Einbürgerungstest konnten die Besucher am Pavillon von „Angekommen“ ihre Chancen auf die deutsche Staatsbürgerschaft testen. Nicht nur viele Migranten und geflüchtete Menschen wollten das wissen, sondern auch Deutsche.

Angekommen beim Internationalen Sommerfest

„In Wiesbaden herrscht  eine sehr entspannte Atmosphäre“ sagt Samuel aus Ghana, der erst vor zwei Wochen aus Berlin in die Hessische Landeshauptstadt gezogen ist. Damit bringt er die Stimmung beim 45. Internationalen Sommerfest am 10. September auf dem Schloßplatz auf den Punkt. Wie bunt und multikulturell die Stadt ist, war bis zum späten Abend bei Musik, Tanz und auch kulinarisch zu erleben.

 

Für alle, die Deutsch lernen oder ihr Deutsch verbessern möchten, gab es am Pavillon von Angekommen die notwendigen Informationen – und mehr:

Fünf Kochkurse waren bei einem Quiz zu gewinnen. Mit ausgewählten Fragen des Einbürgerungstests konnten alle Besucherinnen und Besucher ausprobieren, wie ihre Chancen stehen würden, einen deutschen Pass zu erhalten. Dabei machten auch viele Deutsche die Erfahrung, dass die Fragen dazu nicht einfach zu beantworten sind.