„Angekommen Wiesbaden“ e. V. ist ein gemeinnütziger Verein. Er wird ausschließlich von Ehrenamtlichen getragen. Unser Ziel ist es, zur Integration von Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung in Wiesbaden beizutragen. Dafür bieten wir niedrigschwellige Deutschkurse auf unterschiedlichen Sprachniveaus an.

Aktuell engagieren sich bei uns über 70 Frauen und Männer. Sie bieten in unseren Unterrichtsräumen in der Kleinen Schwalbacher Straße 3+5 und an zahlreichen weiteren Standorten Wiesbadens derzeit 40 Kurse an. Dies sind Alphabetisierungs- und Anfängerkurse, Konversationsangebote für Fortgeschrittene, Zertifizierungskurse zur Vorbereitung von Sprachprüfungen sowie Förderangebote für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende.  Ein besonderes Anliegen ist es uns, dass auch junge Mütter unsere Angebote wahrnehmen können.  Deshalb ermöglichen wir auch Deutschunterricht mit Kinderbetreuung. Derzeit nehmen insgesamt bis zu 250 Personen an unseren Kursen teil.

Doch der Bedarf geht häufig weit über Sprachkurse hinaus. Als Paten unterstützen wir geflüchtete Menschen und Migranten auch individuell und zeigen ihnen die Möglichkeiten in unserer Stadt. Mit Veranstaltungen zu gesellschaftlichen Themen und einer regelmäßigen Hörfunksendung auf Radio Rheinwelle möchte „Angekommen“ darüber hinaus zu mehr Verständnis zwischen den verschiedenen Kulturen in unserer Stadt beitragen.

Um die Nachhaltigkeit unserer Arbeit zu sichern, kooperieren wir eng mit städtischen, kirchlichen und privaten Institutionen.

Für ihr besonderes Engagement wurden die Ehrenamtlichen unseres Projektes 2018 mit dem Integrationspreis der Stadt Wiesbaden ausgezeichnet.