Glühweinstand

Am 4. Advent, 18.12. sind einige unserer Deutsch-Schülerinnen am Sonnenberger Glühweinstand! Wir bieten syrische und ukrainische Spezialitäten an. Dazu gibt es roten und weißen Winzer-Glühwein und alkoholfreien Punsch. Wir alle würden uns sehr über einen Besuch freuen. Vielleicht sogar ein kleines Kennenlernen? Wir werden dort zwischen 15 und 21 Uhr sein.

Nächste Sendung auf Radio Rheinwelle

Großes Kino in Wiesbaden – Das Exground Filmfest

Nicht nur mit Deutschkursen für Migranten, sondern auch mit einer regelmäßigen Sendung auf Radio Rheinwelle will der Verein Angekommen Wiesbaden e.v. zu einem vielfältigen Zusammenleben in unserer Stadt beitragen. Das Exground Filmfest ist Thema der Sendung am 21.Oktober 17 – 18 Uhr auf Radio Rheinwelle, 92,5 und im Internet. Studiogast ist Andrea Wink, die Gründerin des Filmfestes.

Neue Sendung auf Radio Rheinwelle

Wie geht das Zusammenleben in Wiesbaden besser?

Und schon kommt unser nächstes Radiomagazin! Am Freitag, dem 26.08.2022 ab 17 Uhr auf www.radio-rheinwelle.de und 92,5 MHZ hört ihr die Sendung: “Mit Kochlöffel und Boxhandschuh”

Wie geht das Zusammenleben in Wiesbaden besser? – Angekommen e. V. stellt am Freitag, 17 – bis 18 Uhr, auf Radio Rheinwelle zwei außergewöhnliche Initiativen vor: Den Verein Über den Tellerrand https://ueberdentellerrand.org/satelliten/wiesbaden/ und das Golden Boxing Gym https://golden-boxing-gym.com/Startseite/.

Wichteln als Jahresabschluss

Auch wenn wir sonst getrennt unterrichten: dieser Termin findet gemeinsam und sogar mit Kindern statt: wir wichteln! Unser Hygienekonzept sieht vor, dass jede von uns ihren eigenen Würfel bekommt und wir das ganze mit FFP2 Masken durchziehen. Alle haben ein verpacktes Geschenk mitgebracht. Bassi muss leider mit verstauchtem Fuß zu Hause bleiben und ist im neuen Jahr wieder dabei. Wir schreiben ihr gemeinsam eine Genesungskarte. Hamideh hat ihre beiden Kinder mitgebracht, da ihr Mann arbeiten muss. Wir sind flexibel und die beiden spielen am Kindertisch miteinander. Wir spielen derweil am Erwachsenentisch, zwischendurch dürfen die Kinder mit würfeln. Eine Tasse wird schnell zum Lieblingswichtel, der stetig seine Besitzerin wechselt. Wir haben viel Spaß und jede nimmt zum Spielende ein Wichtelgeschenk mit nach Hause. Im Januar wollen wir nochmal draußen mit einer heißen Zitrone o.ä. anstoßen, so der Plan. Fazit: wir sind dankbar, trotz Pandemie gemeinsam Deutsch gelernt bzw. unterrichtet zu haben, und konnten auch außerhalb des Kursraumes einiges zusammen erleben. 

Aus Kurs Altena

Seit April diesen Jahres lernen wir in der kleinen Frauengruppe zusammen Deutsch. Bassi, Zfart, Hamideh, Shendzahn, Grit und seit Oktober auch Lena – Letztere sind zwar Muttersprachlerinnen, lernen durch’s Unterrichten aber stetig dazu :-). Altersmäßig sind wir stark durchmischt, verstehen uns oft auch ohne Worte prima und lachen viel. Vor allem wenn es mal wieder Missverständnisse gibt. Anfangs waren noch Alexandra und Anis dabei. Anis ist inzwischen im Integrationskurs an der VHS und bekommt dort täglich Input. Seit Herbst haben wir Verstärkung bekommen: durch Lena, die nun zusätzlich zum Donnerstag dienstags unterrichtet. So haben die Frauen zweimal die Woche Deutschkurs.

Warum heißt der Kurs Altena Altena? Altena ist ein Ort im Sauerland, wo meine Mutter 1945 aus Breslau ankam und ähnlich wie unsere Geflüchteten und Migrantinnen, die Heimat schmerzvoll zurücklassen und sich völlig neu orientieren musste. Auch wenn sie die Sprache bereits konnte, steht dieser Ort für mich für einen hoffnungsfrohen Neubeginn.

Text: Grit Schade

Neue Sendung auf Radio Rheinwelle

Geflüchtete Menschen in der Altenpflege

Am Freitag, 17 Uhr, senden wir wieder unser Magazin “Radio Angekommen” auf Rheinwelle 92,5 und radio-rheinwelle.de!

Zu Gast: Ingo Planitz von der Schule “Mission Leben” mit einer Schülerin. Zu Wort kommen auch Mitarbeitende der EVIM-Altenpflege, die aus dem Alltag und aus der Ausbildung erzählen. Schalten Sie ein!

Wann: Freitag  29.07.2022 18 – 19 Uhr