Ausbildung geschafft

Es war ein besonderer Tag, nicht nur für Mohammad Waseem. Mit ihm freuten sich auch die Ehrenamtlichen, die ihn in den letzten Jahren während seiner Ausbildung unterstützt haben. Bei der Freisprechung der Maler- und Lackierer-Innung Wiesbaden-Rheingau-Taunus konnte Mohammad Waseem den Gesellenbrief entgegennehmen. Während er die praktische Ausbildung ohne Probleme schaffte, war Hilfe in der Theorie notwendig – in Politik und Wirtschaft, Mathematik und Fachkunde. Denn die entsprechenden Texte zu verstehen, ist nicht einfach, so die Erfahrungen der Ehrenamtlichen. Und sie sind sich einig: Einen so motivierten und engagierten Auszubildenden zu unterstützen, ist eine besondere Freude.

 

 

 

 

 

 

 

 

24. September: Sendung von Radio Angekommen

Integration der Flüchtlinge – hat Wiesbaden das geschafft?

 

Haben wir es geschafft – „Wir schaffen das“, versicherte Angela Merkel 2015, als plötzlich hunderttausende von Flüchtlingen nach Deutschland kamen. Mit der Bundestagswahl am Sonntag endet die Ära Merkel – ein Anlass, um nachzufragen, wie in Wiesbaden die Integration von mehr als 5000 Flüchtlingen gelungen ist. Der Verein Angekommen Wiesbaden e.V., der seit 2014 Migranten Deutschunterricht erteilt, interviewt am Freitag auf Radio Rheinwelle den Dezernenten für Soziales, Bildung, Wohnen und Integration, Christoph Manjura (SPD), und Tina Lehmann, eine Vertreterin des Wiesbadener Flüchtlingsrates. Sendetermin ist Freitag, 24. September 2021 um 17 Uhr. Radio Rheinwelle ist auf UKW 92,5 und im Internet zu hören.

Angekommen bei Radio Rheinwelle

Mit dem nachfolgenden Podcast hat Radio „Radio Angekommen“ bei Radio „Rheinwelle“ seine Programme gestartet.

 

Vom Neroberg zum Rabengrund

Kann ich soweit springen wie eine Maus, ein Hase oder vielleicht sogar ein Reh? Das war die große Herausforderung für einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Wanderung im Wiesbadener Stadtwald am 14. August. Und es war für alle ein Riesenspaß.

 

 

 

Im Rahmen des Projektes „Meine Stadt und ihre Umgebung“ ging es zunächst mit der Bahn auf den Neroberg, dann entlang des Waldlehrpfades zum Rabengrund und nach einem gemeinsamen Picknick durch das Nerotal zurück. Für die Frauen und Männer verschiedener Kurse von Angekommen war der idyllische Rabengrund eine wahre Entdeckung. Ganz nebenbei waren es vier Stunden lockerer Deutschunterricht.